Cyber-Bedrohungen: Vollständiger Leitfaden zur Bekämpfung!
Vollständige Anleitung zu Cyberbedrohungen

Cyber-Bedrohungen: Aktualisierter Bedrohungsleitfaden – Schützen Sie Ihre Website

Cyberbedrohungen beziehen sich auf die Ausbeutung von Technologien, Computersystemen, Netzwerken und technologieabhängigen Netzwerken. Zusammenfassend können wir sagen, dass es sich um einen Angriff eines Computers gegen andere Computer, Netzwerke oder mehrere Computer handelt. 

Bei Cyberangriffen wird bösartiger Code verwendet, um Computer, Prinzipien, Logik oder Daten zu verändern, was zu problematischen Problemen führt, die Daten gefährden, die zu Cyberkriminalität sowie zu Individualität und Informationsdiebstahl führen.

Es ist immer ein Wunsch der Hacker fangen Sie die sensibelsten Daten durch Cyberangriffe ab. Viele Behörden sind besorgt, sich vor Cyberangriffen zu schützen, indem sie ihre Daten unter besonderen Beschränkungen aufbewahren.

Hier haben wir also verschiedene wesentliche Möglichkeiten für Sie, Ihre Website und andere Aktivitäten vor Cyber-Bedrohungen zu schützen. 

Cybersicherheit ist entscheidend, um Medienkäufe, Online-Aktivitäten und andere sensible Daten und Unternehmen vor verschiedenen Cyberangriffen zu schützen. Die folgenden Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Website vor Cyber-Bedrohungen:

Passwörter verwenden

Versuchen Sie es mit verschiedenen komplizierten ID/Passwort-Kombinationen für Ihre verschiedenen Konten und Websites. Aber schreibe sie nirgendwo auf. 

Versuchen Sie, komplexe Passwörter zu erstellen, indem Sie mehrere Buchstaben, Symbole und Zahlen kombinieren. Ändern Sie sie regelmäßig, anstatt regelmäßig dieselben Passwörter zu verwenden. Es ist schwierig, statt einfacher Passwörter komplexe Passwörter zu knacken. 

Also, gehen Sie für die komplexen und behalten Sie sie im Hinterkopf. Sie können auch Passphrasen verwenden und diese regelmäßig ändern, um den Zugriff zu erschweren.

Speichern Sie niemals Bankdaten auf Websites

Viele Websites bestehen oft darauf, dass Kunden Bankdaten wie Kreditkartendaten für das nächste Mal speichern. 

Mach das nicht. Sie können auch überprüfen, ob Ihre Kreditkartendaten im Internet verfügbar sind oder nicht, indem Sie die letzten 6 bis 8 Ziffern Ihrer Kreditkartennummer bei Google in doppelten Anführungszeichen suchen.

Site-Tools installieren

Die Website-Tools führen die Funktion durch, Websites regelmäßig zu scannen, um verdächtige Aktivitäten zu identifizieren. 

Wenn eine solche Aktion verfolgt wird, machen die Tools der Website Sicherheitsexperten darauf aufmerksam. Darüber hinaus erhalten auch prominente Personen solche Sicherheitswarnungen, um sie auf verdächtige Situationen aufmerksam zu machen. 

Die Tools der Website werden verwendet, um die Malware zu finden, zu analysieren und zu entfernen, die sie heimlich zu beeinflussen versucht.

Entdecken Sie, um verdächtige Aktivitäten zu erkennen

Es ist nicht einfach, Cyber-Bedrohungen zu analysieren und zu verstehen. Viele Hacker beginnen sogar mit der Nutzung Ihres Kontos oder Ihrer Geräte und sind zufrieden, dass Sie als Teil eines Botnetzes agieren. 

Der Fall könnte auch sein, dass Hacker Ihre Identität stehlen und in Ihrem Namen verwenden und andere betrügen können. 

Diese Aktivitäten werden sehr sorgfältig durchgeführt und hinterlassen keine verdächtigen Nachrichten oder nicht autorisierten Verbindungen, die zum Schutz Ihres Kontos und solcher Aktivitäten hergestellt werden.

Aktivieren Sie Ihre Firewall und verschlüsseln Sie Daten

Eine der Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihrer Website besteht darin, Ihre Firewall einzuschalten, um den gesamten Datenverkehr sowie eingehende und ausgehende Aktivitäten auf Ihrem Computer besser zu überwachen. 

Wenn Ihr Antivirenprogramm die Firewall nicht enthält, stellen Sie sicher, dass die Fenster mit aktivierten Firewalls geschützt sind. 

Versuchen Sie, Ihre Dateien vertraulich zu behandeln, z. B. Finanzunterlagen, Steuererklärungen, Kundendaten, Dateneingaben, vergangene Bestellungen, Kundenlisten usw. sichern und speichern Sie Aufzeichnungen als Backup all Ihrer wichtigen Daten, um sie an anderer Stelle sicher zu speichern. 

Dies alles kann Sie vor verschiedenen Problemen bewahren, die später bestehen bleiben können.

Überqueren Sie die Konfiguration und halten Sie alles auf dem neuesten Stand

Halten Sie Social-Media-Profile privat. Überprüfen Sie Ihre Sicherheitseinstellungen, stellen Sie auch nicht alle notwendigen vertraulichen Informationen online, sondern setzen Sie sie tatsächlich vertraulich. Versuchen Sie immer, mit der neuesten Software auf dem neuesten Stand zu sein. Ihr Hauptzweck besteht darin, Hackerangriffe sowie andere Malware-Angriffe zu verhindern. Auf dem Laufenden zu bleiben, kann Sie also vor verschiedenen unvermeidlichen Optionen für Cyber-Bedrohungen bewahren.

Auf dem Laufenden bleiben.

Sie müssen über Hacker-Bedrohungen auf dem Laufenden bleiben. Wenn Sie zumindest grundlegende Kenntnisse darüber haben, was möglich ist, können Sie Ihre Website davor schützen. 

Verfolgen Sie Updates auf einer technischen Website und verwenden Sie die gewonnenen Informationen, um bei Bedarf neue Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Ziehen Sie die Zugangskontrolle fest.

Die Administratorebene Ihrer Website ist ein einfacher Weg zu allem, was ein Hacker nicht sehen soll. Setzen Sie also Benutzernamen und Passwörter durch, die nicht erraten werden können. 

Ändern Sie das Standardpräfix der Datenbank von „wp6_“ in etwas Zufälliges und daher schwerer zu erraten. 

Begrenzen Sie die Anzahl der Login-Versuche innerhalb einer bestimmten Zeit, auch bei Passwort-Resets, da auch E-Mail-Konten gehackt werden können. Senden Sie niemals Zugangsdaten per E-Mail, wenn ein nicht autorisierter Benutzer Zugriff auf das Konto hat.

Alles aktualisieren.

Updates kosten Softwareunternehmen Geld. Sie tun dies nur bei Bedarf, aber viele Benutzer der Software installieren Updates nicht sofort. Wenn der Grund für das Update eine Sicherheitslücke ist, werden Sie durch die Verzögerung eines Updates in der Zwischenzeit Angriffen ausgesetzt. 

Hacker können stündlich Tausende von Websites auf Sicherheitslücken durchsuchen, die es ihnen ermöglichen, in sie einzudringen. Sie handeln auch viel untereinander. Wenn also ein Hacker weiß, wie man in ein Programm einsteigt, dann werden es auch Hunderte von Hackern tun.

Erhöhen Sie die Netzwerksicherheit

Computerbenutzer in Ihrem Büro können versehentlich einen einfachen Zugangsweg zu Ihren Website-Servern bereitstellen. Sicher gehen, dass:

Anmeldungen verfallen nach kurzer Inaktivität.

Passwörter werden häufig geändert.

Passwörter sind stark und werden NIEMALS aufgeschrieben.

Alle mit dem Netzwerk verbundenen Geräte werden bei jeder Verbindung auf Malware überprüft.

Installieren Sie eine Webanwendungs-Firewall.

Eine Web Application Firewall (WAF) kann entweder software- oder hardwarebasiert sein. Es richtet sich zwischen Ihrem Website-Server und der Datenverbindung ein und liest jedes Datenbit, das durch ihn hindurchgeht.

Die meisten modernen WAFs sind Cloud-basiert und werden daher als Plug-and-Play-Dienst gegen eine geringe monatliche Abonnementgebühr bereitgestellt. 

Grundsätzlich wird der Cloud-Dienst vor Ihrem Server bereitgestellt, wo er als Gateway für den gesamten eingehenden Datenverkehr dient. Nach der Installation bietet die Web Application Firewall absolute Sicherheit, indem sie alle Hacking-Versuche blockiert und auch andere Arten von unerwünschtem Datenverkehr wie Spammer und bösartige Bots herausfiltert.

Installieren Sie Sicherheits-Apps.

Obwohl nicht so effektiv wie eine WAF mit vollem Funktionsumfang, gibt es einige kostenlose, aber auch kostenpflichtige Sicherheits-Apps, die Sie installieren können, die Hackern das Leben etwas erschweren. Tatsächlich können sogar einige kostenlose Plugins wie Acunetix WP Security einen zusätzlichen Schutz bieten, indem sie die CMS-Identität Ihrer Website verbergen. 

Auf diese Weise macht Sie dieses Tool widerstandsfähiger gegen automatisierte Hacking-Tools, die das Web ausnutzen und nach WordPress-Sites mit einem bestimmten Build und einer bestimmten Version suchen, die eine oder mehrere bekannte Schwachstellen aufweisen.

Admin-Seiten ausblenden.

Sie möchten nicht, dass Ihre Admin-Seiten von Suchmaschinen indiziert werden, daher sollten Sie eine Datei verwenden, um Suchmaschinen davon abzuhalten, sie aufzulisten. Wenn sie nicht indiziert sind, sind sie für Hacker schwerer zu finden. 

Datei-Uploads begrenzen.

Datei-Uploads sind ein großes Problem. Das heißt, egal wie gründlich das System sie überprüft, Fehler können dennoch durchschlüpfen und einem Hacker uneingeschränkten Zugriff auf Ihre Website-Daten ermöglichen. Vermeiden Sie daher am besten den direkten Zugriff auf hochgeladene Dateien. Speichern Sie sie außerhalb des Stammverzeichnisses und verwenden Sie ein Skript, um bei Bedarf darauf zuzugreifen. 

Verwenden Sie SSL

Verwenden Sie ein verschlüsseltes SSL-Protokoll, um die persönlichen Daten der Benutzer zwischen der Website und ihrer Datenbank zu übertragen. Dadurch wird verhindert, dass Informationen während der Übertragung gelesen und ohne entsprechende Autorisierung abgerufen werden.

Sichern Sie häufig.

Falls trotzdem das Schlimmste passiert, halte alles fern. Jedes Mal, wenn ein Benutzer eine Datei speichert, sollte er sie automatisch an mehreren Speicherorten sichern. Wenn Sie einmal täglich ein Backup erstellen, verlieren Sie die Daten dieses Tages, wenn Ihre Festplatte ausfällt. Denken Sie also daran, dass alle Festplatten ausfallen werden.

Abschluss

Diejenigen, die ständige Nutzer sozialer Medien und anderer wichtiger Organisationen sind, müssen sich der Cyberkriminalität und ihren Bedrohungen bewusst sein. Viele kennen verschiedene Techniken nicht, um sich vor Cyberkriminalität zu schützen. Aber in der heutigen bewegten Welt muss jeder Endbenutzer auf dem neuesten Stand sein, um sichere und solide Websites zu haben.

Die oben genannten Techniken können Ihnen dabei helfen, Websites und Konten vor Cyber-Bedrohungen zu schützen. 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und aktiv für die besten sicheren Leistungen.                                                  

Wenn Sie Hilfe benötigen, mit dem Farbenagentur, garantieren wir weit mehr als nur eine ansprechende Optik sowie ein modernes Layout für Ihre Website. Unser Hauptaugenmerk liegt darauf, Unternehmen weltweit effektive Lösungen anzubieten, um Sichtbarkeit im Internet zu generieren.

Unsere Agentur entwickelt SEO-Strategien und Markenpositionierung für multinationale Unternehmen, große, mittlere, aber auch kleine, alle Projekte sind uns wichtig.

Wenn dir der Artikel gefallen hat Weitere Nachrichten anzeigen:

Aktualisierte Artikel über: Websites, SEO und digitale Strategien

Suche
Generische Filter

Über Colors Agency Blog

Unser Blog ist eine Erweiterung unseres Wissens, das mit großer Sorgfalt an jeden von Ihnen weitergegeben wird, indem Sie die einzigartigen Artikel hier lesen.

Aktuelle Artikel von unserer Website-Agentur

Nützliche Tools für die SEO-Beratung
auf whatsapp teilen
WhatsApp
im Telegramm teilen
Telegramm
Auf Facebook teilen
Facebook
Auf Twitter teilen
Twitter
Auf Linkedin teilen
LinkedIn
Per E-Mail teilen
E–Mail
Farbenagentur

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis und Ihre Präferenzen zu verbessern, überprüfen Sie das Dokument Datenverwendung und Datenschutzrichtlinie Für weitere Details.

Cookie-Einstellungen

Unten können Sie auswählen, welche Art von Cookies Sie auf dieser Website zulassen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Cookie-Einstellungen speichern", um Ihre Auswahl zu übernehmen.

FunktionalFunktionale Cookies zur Verbesserung des Surferlebnisses auf unserer Website.

AnalyseDerzeit deaktiviert.

Sozialen MedienDerzeit deaktiviert.

Siehe WerbungDerzeit deaktiviert.

AndereCookies von Drittanbietern als unser Übersetzungstool.